Implantate

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die die fehlenden Zähne ersetzen und an deren Stelle in den Kieferknochen des Ober und Unterkiefers eingesetzt werden. Die Erfahrungen mit Implantaten reichen weit über 30 Jahre zurück. Implantate bestehen heutzutage meist aus Reintitan, deren Biokompatibilität, also die Möglichkeit allergiefrei in den Kieferknochen einzuheilen, noch durch eine besonders strukturierte oder beschichtete Oberfläche gesteigert wird.
Diese künstlichen Zahnwurzeln können bei einem oder wenigen fehlenden Zähnen durch individuell gefertigte Aufbauten ergänzt werden, welche die Grundpfeiler bilden, auf denen dann schließlich die Kronen oder Brücken Halt finden.

Wir bieten die Möglichkeit alle genannten Einzelteile „zerlegbar“ zu gestalten, d.h. durch ebenfalls individuell gestaltete Verschraubungen der Kronen auf den Aufbauten anstelle von Zement oder Kleber.
Dies bietet zum Beispiel den Vorteil, dass der Zahnarzt die Krone oder Brücke jederzeit zur Reinigung oder zur „Wartung“ schmerzfrei und mit geringem Aufwand vom Aufbau lösen und wieder einsetzen kann. Weiterhin bietet eine auf den Patienten abgestimmte Verschraubung die Möglichkeit anspruchsvolle ästhetische Restaurationen zu ermöglichen, die Schraube ist innenliegend und bleibt immer im nicht sichtbaren Bereich.
Ein Implantat ist immer eine gute Option im Vergleich zu einer herkömmlichen Brücke, bei der zum Ersatz eines Zahnes oftmals gesunde Zähne beschliffen werden müssen, auf denen die Brücke Halt findet.

Zahnlosen Patienten kann mit einer implantatgestützen Prothese ebenfalls wieder zu einer höheren Lebensqualität verholfen werden. Oftmals fällt es schwer Totalprothesen ohne „Kleben“ auf dem zahnlosen Kiefer zum Halten zu bringen. Hier besteht die Möglichkeit schon mit wenigen Implantaten den herausnehmbaren Zahnersatz zu verankern, zu verriegeln oder auf einer Art Druckknöpfe zu befestigen. Die Zähne können wie gewohnt zum Reinigen vom Patienten selbst herausgenommen und wieder eingesetzt werden Die Kaukraft wird wieder hergestellt und die Unsicherheiten, die eine Prothese, welche nicht haftet mitbringt, verschwinden.